Aktuell

Vereinsreform

P R E S S E M I T T E I L U N GSCHWARZWALDVEREIN STIMMT FÜR VEREINSREFORMMeinrad Joos ist neuer Präsident des SchwarzwaldvereinsGroße Mehrheit stimmt für Reformen des ZukunftsprozessesMinisterpräsident Kretschmann dankt Georg Keller Die 150. Hauptversammlung des Schwarzwaldvereins – Hauptverein e.V. in Konstanz am Bodensee erbrachte deutliche Zustimmung zur vorgeschlagenen Vereinsreform und wählte einstimmig Meinrad Joos zum neuen Präsidenten. Georg Keller wurde nach sechsjähriger Amtszeit als Präsident und nach insgesamt 23 Jahren im Präsidium verabschiedet. Im traditionsreichen Konstanzer Konzil dankte Ministerpräsident Winfried Kretschmann dem Schwarzwaldverein für sein wichtiges Engagement in der Wegemarkierung und den zahlreichen Ehrenamtlichen für ihren wichtigen gesellschaftlichen Beitrag. Im Hinblick auf die Rolle des Schwarzwaldvereins als Naturschutzverband wies er auf die Wichtigkeit des Engagements für den Artenschutz hin. Die Menschheit habe kein Recht, die Artenvielfalt aufs Spiel zu setzen und die Lebensgrundlagen für kommende Generationen zu zerstören. Zur Positionierung des Schwarzwaldvereins in der Wolfsfrage, sieht er die Landesregierung mit Blick auf das Ziel, nämlich den Erhalt der Kulturlandschaft, nicht im Dissens zum Schwarzwaldverein. Angesichts der aktuell geringen Zahl von Wölfen im Schwarzwald, hält er die vorgeschlagenen Maßnahmen für nicht naheliegend und die derzeitigen Regelungen für ausreichend. Management des Wolfsbestands sei jedoch für die Zukunft nötig. Er versprach, sich persönlich mit dem Thema zu befassen. Der Ministerpräsident dankte dem scheidenden Präsidenten Georg Keller für sein langes und außerordentliches Engagement im Verein, für den Schwarzwald und für die Gesellschaft. Am Nachmittag stimmte die Versammlung jeweils mit großer Mehrheit dem neuen Leitbild und der neuen Satzung des Schwarzwaldvereins […]
Highlight

Zwischen Rothaus und Feldberg

Schwarzwaldverein Yburg Erlebnisreiche Wandertage zwischen Rothaus und Feldberg Wandertage der beiden Ortsgruppen Gaggenau und Yburg im Schluchsee – Feldberg Gebiet vom 20. – 23. Juni 2019 Kurzfassung: Zum inzwischen 5. Mal führten die beiden Ortsgruppen des Schwarzwaldvereins Gaggenau und Yburg ihre 4-Tages-Wanderung durch. Unser Zielgebiet war auch in diesem Jahr Schluchsee und Feldberg. Von unserem Standquartier aus starteten wir unsere Wanderungen umweltschonend mit Bus und Bahn. Gleich die erste Wanderung führte nach Rothaus, die mit einer sehr eindrucksvollen Besichtigung der Badischen Staatsbrauerei Rothaus endete. Seit dieser Besichtigung gab es nur noch unter- und obergärige Wanderer, die sich diese Biere auch schmecken ließen. Am zweiten Tag wurde jeweils in einer A- und B-Wanderung die Schönheit des Feldberg- Massivs mit seinen Naturwundern erwandert. Tags darauf führten unsere Pfade hoch zum Zwei-Seenblick. Die A- Wanderer erwartete dort ein Meer-Blick, nämlich das Wolkenmeer. Die B-Wanderer hatten Glück. Die Wolken rissen auf und sie hatten Sicht auf Schluch- und Titisee. Zurück ging es dann am Windgfällweiher vorbei nach Aha. Die Wandertage endeten mit einer historischen Wanderung am Schluchsee entlang zum Untergrummenhof, vorbei an geheimnisvollen Steinkreisen und Kohlplätzen. Nach einem Kaffee oder einem Eis in Schluchsee ging es dann leider wieder zurück in den Alltag mit dem Bedürfnis, diese Wandertage fort zu setzen. Weitere Bilder in unserer Homepage: http://schwarzwaldverein-yburg.de/ Vom 20.-23. Juli unternahmen die Ortsgruppen Yburg und Gaggenau wieder ein gemeinsames Wanderwochenende zum Schluchsee. Nachdem wir schon letztes Jahr dort schöne Wandertage verbrachten, ging es dieses Jahr nochmals dorthin. Mit dem Bus fuhren wir zu unserem […]