Aus den Ortsgruppen

Herrliche Bergtouren in Südtirol

Schwarzwaldverein Bühlertal 30.06. bis 06.07.2019 Ein abwechslungsreiches Programm hatten die Organisatoren für die diesjährige Wanderwoche des Schwarzwaldvereins Bühlertal in Südtirol zusammengestellt. Die Hoffnung auf gutes Wetter erfüllte sich und die Touren für beide Wandergruppen konnten überwiegend im Bereich um die 2.000 Meter bei angenehmen Temperaturen gewandert werden. Schon bei der Anfahrt hatten die Wanderer in Reutte/Tirol Gelegenheit, eine der längsten Fussgängerhängebrücken der Welt mit über 400 m Länge und über 100 m Höhe überqueren. Zielort des Ausfluges war Schlanders im Vinschgau, inmitten riesiger Apfelplantagen gelegen. Ausgangspunkt für die Wanderungen des ersten Tages war das 1900 m hoch gelegene Sulden am Ortler. Nach dem Aufstieg mit der Sesselbahn auf 2330 m Höhe führte der aussichtsreiche Weg im hochalpinen Bereich über ein Geröllfeld, auch mussten Schneefelder überquert werden. Während sich die Gipfelstürmer auf den Anstieg zur Tabarettahütte auf 2556 m Höhe machten, kehrten die Wanderer auf schattigen Waldpfaden nach Sulden zurück. Der zweite Tag führte die Ausflügler ins hintere Schnalstal nach Kurzras. In der herrlichen Hochgebirgsgegend umrundete eine Wandergruppe den tiefblauen Stausee, die andere wanderte von Katharinaberg auf dem bekannten Meraner Höhenweg Richtung Seilbahn Unterstell. Die verdiente Pause im urigen Dickhof sorgte für eine gute Stimmung. Am Mittwoch führte eine einheimische Wanderführerin die Gruppe ins Schlinig-Hochtal. Dort erfuhren die Wanderer vieles über Natur und die Wirkung der Kräuter. Die Gipfelstürmer machten sich auf den Anstieg zur Sesvennahütte auf 2258 m Höhe und wurden unterwegs von einem aufziehenden Gewitter überrascht. Rechtzeitig vor dem Regenguss wurde die Hütte erreicht. Nach einer kräftigen Stärkung erfolgte […]