Schwarzwaldverein Sasbach lockt einige junge Familien an

Der Schwarzwaldverein Sasbach hat das Jahr mit einer Feier beendet. Die eifrigsten Wanderer erhielten dabei Auszeichnungen.

Jugendlicher Wanderkönig beim Schwarzwaldverein Sasbach wurde 2017 Karsten Zink (Zweiter von links). Das goldene Wanderabzeichen, überreicht vom Vorsitzenden Albert Bohnert (links), gab es auch für Nicolai Ketterer und Hanna Kaltenbach.

Von der Grässelmühle über Blum- und Vogelsberg und das Obersasbacher Ortszentrum wieder zurück zum Gasthaus: Auch schlechtes Wetter hielt am Sonntag die Teilnehmer der letzten offiziellen Wanderung des Sasbacher Schwarzwaldvereins, angeführt vom nimmermüden Franz Kurz, nicht von einem Gang durch die winterliche Natur zurück.

Die anschließende Jahresabschlussfeier war von besinnlicher Harmonie geprägt, Weihnachtslieder trugen zur feierlichen Stimmung bei. Wanderwart Helmut Hauser trug einige Weihnachtsgeschichten vor.

Richtig guter Griff

Vorsitzender Albert Bohnert nahm im Rückblick das zu Beginn des Jahres eingeführte Angebot der GÜG-Wanderungen unter die Lupe. Mit diesen generationenübergreifenden Wanderungen habe man einen richtig guten Griff getan. Laut Bohnert waren meist mehr als 40 Teilnehmer dabei, fast jedes Mal sowohl Kleinkinder als auch über 80-Jährige. Das vielseitige Wanderangebot habe auch zu dem einen oder anderen Neumitglied geführt. Die Ausgabe der neuen Wanderpläne war mit einer kleinen Vorausschau auf 2018 verbunden. Das Angebot ist wieder ausgewogen und umfangreich. Das Metzenhaldefest wird am 9. und 10. Juni stattfinden.

Albert Bohnert würdigte die knapp 30 Mitglieder, die sich als Wanderführer zur Verfügung stellen, dies sei die erfreuliche Grundlage für ein sehr reges Vereinsleben.

Neue Mitglieder

Vor allem die Familienwanderungen hätten dazu geführt, dass sich eine Reihe von Familien dem Schwarzwaldverein anschlossen. Aus diesem Kreis kommen auch die jugendlichen Teilnehmer, die mit ihren Eltern oft wandern.

Ein junges Trio war dabei besonders eifrig: Mit 44 Wanderpunkten erhielt Hanna Kaltenbach ebenso das goldene Wanderabzeichen wie Nicolai Ketterer (46) und Jugend-Wanderkönig Karsten Zink (62). Darüber hinaus erhielten alle anwesenden Kinder gut gefüllte Nikolaustüten.

Beim Quiz von Ernst Weh wurde zwischendurch auch etwas Kopfarbeit gefordert, auch dabei durften sich die Gewinner über Preise freuen. Die eifrigsten Wanderer aus den Reihen der erwachsenen Mitglieder werden wie gewohnt bei der Mitgliederversammlung, am 10. März ausgezeichnet.

Walter Lang