Besinnliche Jahresschlussfeier

Schwarzwaldverein Bühlertal

Viele Veranstaltungen mit hohen Teilnehmerzahlen

Eine große Zahl an Mitgliedern und Freunden des Schwarzwaldvereins Bühlertal trafen sich im anspruchsvoll geschmückten Saal des Gasthauses „Grüner Baum“ in Bühlertal zur Jahresabschlussfeier, die geprägt war von Erinnerungen an Wanderungen und weitere gemeinsame Veranstaltungen im Jahr 2019. Umrahmt von Zitherklängen von Elke Kraus trugen Elsbeth Höll, Bernadette Hartz, Marianne Müller und Ilona Walz Gedanken und Gedichte zu den vier Jahreszeiten vor.

Vorsitzender Jürgen Höll und Rudi Karcher ehrten für 50-jährige Mitgliedschaft Manfred Krauth, Roland Kraus und Reinhard Häussler, für 40 Jahre Gerhard Braun, Renate und Klaus Sternemann. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Regina, Rüdiger, Christoph und Thomas  Ganter, Helga und Rudolf Sperling, Richard Reith, Klaus Lorenz und Andreas Braun ausgezeichnet.

Das Wanderabzeichen in Gold erhielten 18 und das in Silber 19 Wanderinnen und Wanderer.

Es folgte der Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr mit der breiten Palette von 43 Veranstaltungen. Das Jahr begann mit einer Krippenwanderung und die Wintersportler trafen sich zum Langlaufen und Schneeschuhlaufen, es gab Besichtigungen beim Kraftwerk der Staustufe Iffezheim und bei Weber Haus. Bei teilweise auch regnerischem Wetter folgten zahlreiche Halb-und Ganztages Wanderungen, Abendwanderungen, auch Mehrtagestouren in den Vogesen und auf dem Westweg. Aber auch Radtouren, Ausflüge an den Kaiserstuhl und in die Pfalz, Oma-Opa-Enkel Wanderung und die Teilnahme am Kinderferienprogramm sorgten für viel Abwechslung.

Höhepunkt des Vereinsjahres war die Wanderwoche in der herrlichen Gebirgswelt von Südtirol.

Der Vorsitzende zeigte sich über die hohe Teilnehmerzahl bei den einzelnen Veranstaltungen erfreut, ein Beweis, dass der Schwarzwaldverein Bühlertal attraktive und interessante Touren anbietet und bei denen eine familiäre Atmosphäre herrscht.

Allen, die an der Gestaltung des Jahresprogramms mitwirkten – von den Wanderführern über Wegewarte bis hin zum Vorstandsteam sprach er großen Dank aus. Ohne deren großes Engagement wäre ein so umfangreiches Programm nicht zu bewältigen gewesen.

Rudi Karcher bedankte sich im Namen aller Mitglieder beim ersten Vorsitzenden und dessen Ehefrau Elsbeth für deren unermüdlichen Einsatz für das Wohl des Vereins verbunden mit dem Wunsch, dass dies noch lange so bleiben werde.

Jürgen Höll betonte seinerseits, dass die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Vorstandsteam viel Spass macht.

Ein Höhepunkt der Abschlussveranstaltung war wie in jedem Jahr die eindrucksvolle Rückschau auf die vielen Aktivitäten des Jahres in Bildern, die von Günter Hartz meisterhaft zusammengestellt und präsentiert und von Karl Schick am Akkordeon musikalisch unte rmalt wurden.
Im weiteren Verauf gab Jürgen Höll eine Vorschau auf die Aktivitäten des Jahres 2020. Wieder wurde ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt mit Ganz-und Halbtageswanderungen, Städtetouren, Mehrtagestouren, Radtouren, Skilanglauf-und Schneeschuhtouren und Besichtigungen. Die Wanderwoche führt in die Bundeshauptstadt nach Berlin mit Wanderungen und Besichtigungen.

Rainer Rübig, Fachwart für Öffentlichkeitsarbeit