Neuer Vorsitzender wird gesucht

Der Vorstand des Schwarzwaldvereins Yburg ist nicht mehr komplett
Erika Harbrecht trat zurück

Erika Harbrecht, die langjährige Vorsitzende der Ortsgruppe Yburg des Schwarzwaldvereins, und Andreas Hirt, der Schatzmeister, treten aus persönlichen Gründen zurück. Die Stellen sind vakant.

Harbrecht begrüßte die Mitglieder zur Jahreshauptversammlung. Sie erinnerte an die durch den Mai-Hock erwirtschafteten Einnahmen und die dadurch ermöglichten Spenden in Form einer Sitzbank und eines Baumes beim Meister-Erwin-Denkmal in Steinbach sowie eines Defibrillators für das Deutsche Rote Kreuz Rebland. Wanderwart Karl Keller hob hervor, dass die Wanderungen immer wieder Themen aus Heimatgeschichte, Kultur und Wissensvermittlung aufgreifen. Erfreulich hat sich auch die  Kooperation mit der Ortsgruppe Gaggenau entwickelt.

Viel Arbeit macht dem Wegewart Hans-Peter Kugel die Ausschilderung der Wanderwege, die durch den Schwarzwaldverein betreut werden. Durch Vandalismus und Souvenirjäger verursacht, müssen immer wieder Schilder ersetzt werden. Der Schwarzwaldverein, so Naturschutzwart Manfred Graf, ist ein anerkannter Naturschutzverein, zu dessen Kernkompetenz die Landschaftspflege, Landschaftserhaltung und daraus resultierend der Naturschutz gehört. Über die Familiengruppe berichtete Rolf Vogel.
Schatzmeister Andreas Hirt gab zum letzten Mal den Kassenbericht wider. Der Verein steht finanziell gut da und ist für die kommenden Aufgaben gut gerüstet. Die beiden Kassenprüfer Erika Bernauer und Klaus Schmidt bescheinigten eine gewissenhafte Kassenführung. Beim Punkt Beitragserhöhung gab es dann doch eine längere Diskussion. Letztlich wurde die Beitragserhöhung mit einer Gegenstimme angenommen.

Unter dem Wahlvorstand Klaus Blödt-Werner fanden die Neuwahlen statt. Für den Vorsitz konnte kein Nachfolger für Vorsitzende Erika Harbrecht gefunden werden. In ihren Ämtern wurden einstimmig bestätigt die jeweils zur Wiederwahl angetretenen Personen: 2. Vorsitzender ist Rolf Vogel, Schriftführer und neu ist Gerd Seiert, 1. Wanderwart bleibt Karl Keller, 2. Wanderwart ebenso Rolf Kolmorgen, Wegewart ist wiederum Hans-Peter Kugel, Naturschutzwart Manfred Graf, Beiräte neu ist Erika Vogel und Manfred Herr, Kassenprüfer bleiben Erika Bernauer und Klaus Schmidt.

Klaus Blödt-Werner machte die Mitglieder auf die Folgen eines nicht vollständigen Vorstandes aufmerksam, die automatisch zur Auflösung des Vereins führen. Beschlossen wurde, in naher Zukunft Nachfolger für den Vorsitzenden und den Schatzmeister zu suchen.

Gleichzeitig erhielt der Vorstand von den Mitgliedern das Mandat eine Kooperations-/Fusionslösung mit der Ortsgruppe Baden-Baden zu suchen. Beides wird kurzfristig in Angriff genommen. Erika Harbrecht und Andreas Hirt wurden mit Dankesworten und Präsenten für ihre langjährigen erfolgreichen Tätigkeiten aus ihren Ämtern verabschiedet.

Letzter Punkt war die 40-Jahr-Feier der Ortsgruppe Yburg. Am 25. März 1977 war die Gründungsversammlung der Ortsgruppe Yburg. Aus diesem Anlass ist geplant, mit den
Mitgliedern eine Jubiläumsfahrt zu machen.

Acher- und Bühler Bote, 08. Februar 2017