Große Beteiligung bei Wanderung in der Pfalz

Aus dem Ortsverein Bühlertal

Unterwegs in Pfalz

Daß die Pfalztour wie in jedem Jahr gern angenommen wurde, bewiesen die 31 Wanderfreunde/innen, die sich bei bestem Wetter ab Klingenmünster durch die herbstlich gefärbten Weinberge auf den Weg zur Madenburg, einer der größten Burganlagen der Pfalz, auf den Weg machten. In Göcklingen waren die Panzersperren, eine Relikt aus dem 2. Weltkrieg, zu besichtigen.
Ab dem Ort Eschbach ging es dann auf dem Keschdeweg stetig bergan bis zur Burg auf 458 m Höhe, eine Herausforderung für die Wandernden. Oben angekommen hatte man einen herrlichen Rundblick in den Pfälzer Wald und die Rheinebene.
Der verdiente Lohn für die Anstrengungen waren Pfälzer Spezialitäten wie „Schiefer Sack“ oder Saumagen bei einer kräftigen pfälzer
Weinschorle. Hinab ging es auf dem Pfälzer Weinsteig knieschonend auf zahlreichen Kehren durch den herbstlichen Wald.
Beim geselligen Abschluss im Weingut Geiger in Dierbach dankte Günter Hartz im Namen der Wandergruppe den Organisatoren Brigitte und Rainer Rübig für diese schöne Wandertour in der Pfalz.